Nachfolgende Datenschutzinformation gilt 

für die Datenverarbeitung durch die

nachstehend benannte Verantwortliche:

 

Rechtsanwältin Doris von der Wroge

Winterhuder Weg 29, 22085 Hamburg,

Germany

Email: anwaltskanzlei@vdwroge.de

Tel.: 040 2384 1114

FAX : 040  270 6895

 

 

Beim Aufrufen der Website der 

Rechtsanwältin Doris von der Wroge

www.anwaltskanzlei-vdwroge.de

werden keine Informationen durch

Ihren Browser an die Website gesendet.

 

 

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten

an Dritte zu anderen als den im Folgenden

aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

 

Ihre persönlichen Daten werden an Dritte nur

weitergegeben, wenn:

Sie Ihre nach Art. 6 Absatz 1, Satz 1, lit a DSGVO

ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben;

 

die Weitergabe nach Art.6 Absatz 1, Satz 1, lit f DSGVO

zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von

Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur

Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges

Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben;

 

für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6,Absatz 1, S. 1,

lit c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht;

 

dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6, Absatz 1,S.1,lit b

DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen

erforderlich ist.

 

 

Cookies

Auf der Website www.anwaltskanzlei-vdwroge.de werden 

keine cookies der Verantwortlichen, sondern nur  

cookies von google eingesetzt. Google informiert auf der Website

der Verantwortlichen ausführlich zu den eingesetzten cookies.

Auf diese Informationen werden Sie verwiesen.

 

 

Analyse-Tools  sowie Social Media Plugins werden 

von der Verantwortlichen  n i  c h t eingesetzt.

 

 

Betroffenenrechte:

Sie haben das Recht

-gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über die von der Verantwortlichen

 verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen,

 insbesondere über die Verarbeitungszwecke,

 die Kategorie der personenbezogenen Daten,

 die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten

 offengelegt werden oder offengelegt wurden,

 die geplante Speicherdauer,

 das Bestehen des Rechts auf Berichtigung, Löschung, 

 der Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch,

 das Bestehen des Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer

 Daten, sofern diese nicht durch die Verantwortliche

 erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten

 Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und Informationen

 zu deren Einzelheiten verlangen;

 

 gemäß Art.16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger

 oder die Vervollständigung Ihrer gespeicherten personenbezogenen

 Daten zu verlangen;

 

 gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer gespeicherten personenbezogenen

 Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des

 Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer

 rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder 

 Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

 

 gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung Ihrer personenbezogenen Daten

 zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten

 wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber die Löschung

 ablehnen und die Daten von der Verantwortlichen nicht mehr benötigt

 werden, Sie diese aber für Ausübung eigener Rechtsansprüche benötigen

 und Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt

 haben;

 

 gemäß  Art. 20 DSGVO der Verantwortlichen überlassenen personenbezogenen Daten

 in einem strukturierten, gängigen lesbaren Format zu erhalten und 

 die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

 

 gemäß Art. 7 Absatz 3 DSGVO Ihre Einwilligung gegenüber der Verantwortlichen

 jederzeit zu widerrufen mit der Folge, dass die Verantwortliche die

 Datenverarbeitung ab Zugang des Widerrufs nicht mehr fortführen darf;

 

 gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen

 Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder des Kanzleisitzes der Verantwortlichen

 wenden.

 

 

 Widerspruchsrecht

 Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten

 Interessen gemäß Art. 6, Absatz 1,S.1.,lit f DSGVO verarbeitet werden,

 haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die 

 Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür

 Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

 Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch

 machen, genügt eine Email an: anwaltskanzlei@vdwroge.de.

 

 Datensicherheit

 Die Verantwortliche bedient sich geeigneter technischer und organisatorischer

 Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche

 Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung

 oder gegen unbefugten Zugriff Dritter zu schützen, die fortlaufend

 an die technologischen Entwicklungen angepasst werden.

 

 

 

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann unter https://www.anwaltskanzlei-vdwroge.de/datenschutz abgerufen und ausgedruckt werden.